Glasmalerei in Niedersachesen
 

Willkommen

Das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege hat sich in einem vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur geförderten Forschungsprojekt der  Erfassung und wissenschaftlichen Bearbeitung des umfangreichen Bestandes an Glasmalereien des Zeitraumes 1800 – 1914 in niedersächsischen Kirchen angenommen. Die erhaltenen Denkmäler gehören nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ zu den bedeutendsten Zeugnissen der seit dem frühen 19. Jahrhundert wieder erblühenden Kunst der Glasmalerei.
Künstlerische Fertigkeiten der Glasmaler, historische, soziale und religiöse Hintergründe ihrer Entstehung lassen sich in einmalig verdichteter Form von diesen Kunstwerken ablesen.

Bild: "Sommer", Fa. Henning & Andres, Hannover, um 1900, Privatbesitz